Hebammen-Hilfe

Wochenbettbetreuung

Sie haben Anspruch auf Hausbesuche durch eine Hebamme, gleich ob Sie mehrere Tage nach der Geburt in der Klinik verbracht haben, das Krankenhaus wenige Stunden nach der Entbindung entlassen haben oder zu Hause Ihr Kind bekommen haben.

Diese Wochenbettbetreuung beinhaltet

bei der Mutter:

  • Anleitung zum Stillen und Hilfe bei Stillschwierigkeiten
  • Kontrolle der Gebärmutterrückbildung
  • Kontrolle der Wundheilung (z.B. nach einem Dammschnitt oder Kaiserschnitt)
  • Wochenbettgymnastik

und beim Kind:

  • Die Versorgung des Nabels
  • Anleitung zur Pflege des Babys
  • Fragen zur Gesundheit, Impfungen, Ernährung und allen weiteren Fragen, die sich im Zusammenleben mit dem Baby ergeben

Von Ihrer Krankenkasse werden die Kosten für die Hebammenbesuche bis 8 Wochen nach der Geburt, das sind 10 Besuche, übernommen. 

Rückbildungsgymnastik

Die Krankenkasse bezahlt Ihnen 10 Stunden Rückbildungsgymnastik durch eine Hebamme. Es wird empfohlen, den Kurs zwischen der 8. und 16. Woche nach der Geburt zu beginnen.


Familienhebamme

Wenn Sie sich nach der Geburt in einer schwierigen Lebenssituation befinden, haben Sie in vielen Städten und Kreisen die Möglichkeit, eine Familienhebamme in Anspruch zu nehmen. Die Hebamme besucht Sie zu Hause und steht Ihnen innerhalb der ersten 3 Lebensjahre Ihres Kindes hilfreich zur Seite. Dafür entstehen Ihnen keine Kosten!