Online-Beratung

Unsere Beratungsinhalte

  • Darf ich mich in Deutschland aufhalten? Unter welchen Voraussetzungen erhalte ich einen Aufenthaltstitel bzw. die Freizügigkeitsbescheinigung-EU?
  • Darf ich arbeiten? Welche besonderen Erlaubnisse benötige ich? Wie kann ich meine Zeugnisse, Diplome etc. anerkannt bekommen? Wie finde ich eine Arbeit?   
  • Welche Sozialleistungen kann ich erhalten? Gefährdet der Bezug der Sozialleistungen das Aufenthaltsrecht?
  • Wie kann ich mich bzw. meine Familienangehörigen sich auf das Leben in Deutschland schon vor der Einreise vorbereiten?
  • Wie erhalte ich Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache?
  • Wie können meine/unsere Kinder erfolgreich die Schule besuchen?
  • Was muss ich beachten, wenn ich später in meinem Heimatland / in einem anderen Land leben möchte?
  • Wie kann ich in Deutschland Fuß fassen, wie kann Deutschland für mich zur Heimat werden?

Solche und ähnliche Fragen sind typisch für die Migrationsberatung. Noch spezieller sind die Fragen aus dem Flüchtlingsbereich. Die Beratungsstellen der Diakonie in der Flüchtlings- und Migrationsberatung helfen Ihnen gerne weiter.

Wichtige Informationen und die Adressen der Beratungsstellen in Baden-Württemberg finden Sie unter www.ekiba.de/referat-5 unter „Migration“ unter „Beratung“ bzw. „Rechtliches“.

In der Regel ist eine persönliche Beratung dringend zu empfehlen. Bringen Sie bitte alle Ihre Unterlagen zum Beratungsgespräch mit. Wenn Sie Briefe der Behörden erhalten haben, bringen Sie diese mit (einschließlich Briefumschlag) und achten Sie auf die teilweise sehr kurzen Fristen (siehe Rechtsbehelfsbelehrung). Unsere Beraterinnen und Berater müssen die Unterlagen und Ihre Dokumente wie z.B. Pass, Aufenthaltserlaubnis, Bescheinigungen, etc.  sehen, um Ihnen richtige Informationen geben zu können.

Über die Online-Beratung können Sie einfach mit unseren Beratungsstellen in Kontakt treten. Ihre Angaben werden im System verschlüsselt übertragen. Nur Sie und der/die Beraterin können Ihre Angaben lesen. Die Online-Beratung im Bereich Flüchtlinge/Migration  steht Ihnen für erste und dringende Abklärungen zur Verfügung. In aller Regel wird es aber sinnvoll sein, dann einen persönlichen Beratungstermin in der Beratungsstelle zu vereinbaren.